Archiv November 26, 2021

Testpflicht für Besucher

Ab dem 24.11.2021 gilt gemäß § 28b Absatz 2 des neuen Infektionsschutzgesetzes in Arzt- und Zahnarztpraxen eine Testpflicht.

Alle Besucher die NICHT zur Behandlung kommen, dürfen die Praxis nur betreten, wenn sie getestet sind und einen entsprechenden, offiziellen Testnachweis mit sich führen.
Dies gilt unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus!

Zu behandelnde Patientinnen und Patienten und deren Begleitpersonen (Eltern, Betreuer, etc.) unterliegen keiner Testpflicht und sind ausdrücklich von dieser Regelung ausgenommen.
Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben gelten auch ohne Testnachweis als getestete Person.

Früherkennung von Kreidezähnen

Anlässlich der Veröffentlichung des diesjährigen BARMER-Zahnreports mit dem Schwerpunkt „Kreidezähne bei Kindern“ betont die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) einmal mehr die Bedeutung von Früherkennung und Prävention. „Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation, kurz MIH – auch bekannt als „Kreidezähne“ – können bereits beim Zahndurchbruch erkannt werden. Eine frühzeitige Erkennung des Krankheitsbildes mit engmaschiger, intensiver Betreuung und Einleitung therapeutischer Maßnahmen sind ausschlaggebend, um einem weiteren Verlust von Zahnschmelz entgegenzuwirken und einen Zahnerhalt langfristig zu sichern.

https://www.kzbv.de/pressemitteilung-vom-1-6-2021.1499.de.html